Gestalter im Handwerk – 1,5 Jahre Vollzeit
Designer (HWK)
– weitere 1,5 Jahr

Die beiden Fortbildungsstudiengänge vermitteln vielfältige gestalterische Fertigkeiten, entwickeln das kreative Potenzial und fördern die persönliche und berufliche Entfaltung. Die Teilnehmer/Studierenden bauen dabei auf ihre handwerkliche Ausbildung auf und begeben sich in einen berufsübergreifenden Austausch.

Der „Designer (HWK)” setzt den „Gestalter im Handwerk” voraus. Die Dauer ist jeweils 1,5 Jahre in Vollzeitform.

Die staatlich anerkannten Abschlussprüfungen erfolgen nach § 42a der Handwerksordnung.

Gestalter im Handwerk

Die Inhalte des Gestalters im Handwerk – Gestaltungsgrundlagen, Geschichte und Theorie der Gestaltung, Entwurf und Modellbau, Fotografie und Grafik, gestalterische Praxis und Projekte (siehe Inhalte, Module, Fächer, Lernfelder) – werden sowohl berufsbezogen als auch berufsübergreifend gelehrt.

Nach 1,5 Jahren steht die Prüfung an.

Auf diese erste Stufe folgt für die Interessierten und gut Qualifizierten die besonders projekt- und auftragsorientierte zweite Stufe. Der Abschlusstitel heißt dann „Designer (HWK)”: 

Designer (HWK)

Inhalte der zweiten Stufe zum „Designer (HWK)” sind: Gestaltungsprojekte als Praxisprojekte, computerunterstütztes Entwerfen, Darstellen und Präsentieren, Designtheorie und Wahrnehmungslehre sowie Kalkulation, Marketing und Kundenkommunikation (siehe ebenfalls Inhalte, Module, Fächer, Lernfelder).

Als Designer (HWK) sollten Sie in der Lage sein, anspruchsvolle Entwurfs-, Design- und Planungsprojekte und betriebliche Aufträge kompetent und verantwortlich zu gestalten und zu leiten. Das ist Zielsetzung und Programm.

weiter zum Meister + Designer