Designwoche Handwerk Münster 2017

Plattform für Design, Kunst, Handwerk

Montag, 15. bis Freitag, 19. Mai 2017

Sie sind eingeladen.

Die Akademie für Gestaltung der Handwerkskammer Münster lädt zu zwei Veranstaltungen der jährlichen Designwoche auf Haus Kump ein: zum Designgespräch am Mittwoch um 18 Uhr und zur Präsentation von Workshop-Ergebnissen am Freitag um 15 Uhr.

Seit 2012 besteht die Designwoche aus einwöchigen Workshops – die in diesem Jahr intern stattfinden – und Veranstaltungen für die Öffentlichkeit.

In diesem Jahr errichten wir eine "Plattform für Design, Kunst, Handwerk" – im wörtlichen und übertragenden Sinne:

  • Montag bis Freitag, vom 15. bis 19. Mai, werden wir tagsüber in sechs parallelen Workshops mit unseren Studierenden temporäre Architekturen, Installationen und Performances entwerfen und zu erfahrbaren Ergebnissen führen. – Wir erproben künstlerische Strategien im Design. Haus Kump wird unter neuen Perspektiven genutzt und inszeniert werden.
  • Am Mittwoch, dem 17. Mai, von 18 bis 20 Uhr, laden wir zum Designgespräch mit Kurzvorträgen ein. Absolventen der Akademie und weitere erfahrene Gestalter und Handwerker stellen sich und ihre Arbeit vor.
  • Am Freitag, dem 19. Mai, von 15 bis 17 Uhr werden die Workshop-Ergebnisse öffentlich präsentiert.
  • Im Anschluss daran, ab 17 Uhr, findet ein Ausklang mit Getränken, Snacks und Musik statt.

Die Designwoche richtet sich an Handwerker, Gestalter und Designer sowie an Betriebe und Partner des Handwerks sowie alle an Kunst und Design Interessierten. 

Wir freuen uns auf Sie.
  

Anmeldung

Die Teilnahme an den öffentlichen Veranstaltungen – Mittwochabend, Freitagnachmittag und Freitagabend – ist kostenfrei. Allerdings ist eine Anmeldung erforderlich, damit wir passgenau planen und Sie Zutritt bekommen können. Anmeldung am besten per E-Mail.

Veranstaltungsort 

Akademie für Gestaltung der Handwerkskammer Münster
HBZ | Haus Kump | Gebäude H
Mecklenbecker Str. 252
48163 Münster

> Hinweise zur Anfahrt    
  

Kontakt  

Gabi Beerhorst, Sekretariat
E-Mail: sekretariat.gestaltung(at)hwk-muenster(.)de
Tel. 0251-705 1452 

 

 

Haus Kump, Südseite; Wiese, auf der die Installation von Ei Arakawa im Rahmen der Skulptur Projekte Münster 2017 realisiert wird
Haus Kump, Ostseite; Gartenansicht mit dem Kunst am Bau-Projekt „Sitzinsel" von Christine und Thomas Prinze, 2013/2014
Haus Kump, Ostseite, Garten, mit Kunst am Bau Projekt von Christine und Thomas Prinze, 2013/2014
Ei Arakawa, How to DISappear in America: The Musical, Akademie der Künste, Berlin Biennale 2016 (Fotos: Manfred Heilemann)

 

PROGRAMM 

15. bis 19. Mai 2017

   
Mo–Fr 9–17 Uhr

Workshops: Plattform für Design, Kunst, Handwerk

6 parallele Workshops mit den Studierenden der Akademie.
(Die Arbeit in diesen Workshops ist nicht-öffentlich, bis auf deren Präsentation am Freitagnachmittag.)

Workshopleiter und Themen:

  1. Jan Eisermann
    Additive Konstruktion – Bau einer Bühne auf Haus Kump
  2. Ei Arakawa und Gela Patashuri
    Möbel-Musik-Instrumente mit Eislaufballett*
  3. Constanze Unger
    Mobile Hüllen Rückzugsorte und gemeinschaftliche Inszenierung
  4. Thorsten Stapel
    white_space Kommunikation von und in Zwischenräumen
  5. Rolf Bürger
    Outdoor kitchen Essen zubereiten, Essen inszenieren, Essen  
  6. Manfred Heilemann
    Design clinic interaktive Designberatung  
  7. Manfred Heilemann
    Visuelle Dokumentation die Workshops in Bildern

    *Music Furniture Workshop
    – plus Ice Skateing Ballet
    (Der Workshop 2 findet in Englischer Sprache statt. Das Eislaufballett bezieht sich auf die Oper Der Prophet
    / Le Prophète von Giacomo Meyerbeer, insbesondere auf die 1. Szene im 3. Akt, die auf einem zugefrorenen See in der Nähe von Münster spielt. Die Handlung der Oper ist angelehnt an die Wiedetäuferzeit in Münster um 1535)

  
Mi 18–20 Uhr

Designgespräch mit Kurzvorträgen 

Absolventen der Akademie und weitere erfahrene Praktiker stellen sich, ihre Arbeit und Betriebe vor.

  1. Joshua Neuhaus sowie Johannes und Sabine Grimme,
    Grimme Architektur & Möbelwerkstätten
    , Münster 
  2. Paul Osterholt und Katharina Schaffstein,
    kosp design / Herber & Petzel Gebäudetechnik, Münster
  3. Tim Brüggemann, Formfreund Holzmanufaktur / Tischlerei Jürgen Soetebier, Steinhagen

    Begrüßung: Thomas Banasiewicz, Geschäftsführer der Handwerkskammer Münster
    Moderation: Constanze Unger und Manfred Heilemann, Akademie für Gestaltung
      

  
Fr 15–17 Uhr

Präsentation der Workshop-Ergebnisse

Die Ergebnisse der 6 Workshops werden auf der eigens erstellten Plattform im Hof von Haus Kump öffentlich vorgestellt. Künstlerische Strategien im Design – in der Praxis! Mit Beiträgen der Studierenden.

Fr 17 Uhr

Ausklang mit Getränken, Snacks und Musik 

  
  
Hintergrund

Anlass zum Thema – der "Plattform für Design, Kunst, Handwerk" – gibt der japanisch-amerikanische Künstler Ei Arakawa, der im Rahmen der Skulptur Projekte Münster 2017 eine Installation auf Haus Kump schaffen wird. Darin wird er historische und kunsthistorische Bezüge u. a. zu Haus Kump aufnehmen – und zwar an diesem Ort, auf unserer Südwiese.

Ei Arakawa kam im letzten Sommer auf uns zu und war an einem intensiven Austausch mit der Akademie für Gestaltung interessiert. Dieses Interesse stieß direkt auf Widerhall bei den Design studierenden Handwerkern, dem Team der Akademie und der Handwerkskammer insgesamt.

Ei Arakawa und sein Partner Gela Patashuri werden einen der sechs unserer Designwoche-Workshops leiten.

     

> Nachlese der letztjährigen Designwoche mit Videos, Fotos und Berichten unter Aktuelles/Meldungen 2016